PokalsiegerEin Dorf, ein Verein / FamilieEin Dorf, ein VereinSpieltagUnsere Nr.1 Eintracht BötzowEintracht BötzowSGESpieltagEintracht LadiesBannerbildVereinsfahrtUnsere Kleinsten

Saisonauftakt vermasselt 😞

23. 08. 2022

Saisonauftakt vermasselt 😔

Unsere Jungs mussten zum Auftakt der neuen Saison nach Strausberg zum FC anreisen.

Der FC Strausberg ist bzw. war nach den Abstiegen der letzten Jahre ( von Oberliga zur Landesklasse ) ein Neuling unserer Liga und somit auch fĂŒr unsere Jungs.

Die rund 75 Zuschauer sahen von Beginn an ein zĂ€hes Fußballspiel.

Zwei Mannschaften die sich mehr oder weniger im Mittelfeld neutralisierten.  Unsere Jungs verteidigten im neuen System sehr diszipliniert.

DafĂŒr fehlte offensiv der letzte Pass bzw. Idee.

Wenn man kein GlĂŒck hat, hat man hĂ€ufig Pech bzw. Sch….e am Schuh und manchmal lenken Unparteiische ein Spiel in eine Richtung.

Der erste Gegentreffer resultierte durch einen Elfmeter.

Der Strausberger Spieler ging ĂŒber die rechte Seite in den Strafraum und kreuzte unseren Verteidiger. Ob getroffen oder nicht. Es war die erste gute Aktion im Spiel. Somit ging der Gastgeber in der 30. Minute durch einen verwandelten Elfmeter durch Benjamin Bock in FĂŒhrung.

Das 2:0 war am Ende Slapstick pur. Luis Suter wird von Nickel bei der KlĂ€rung angeschossen und somit trudelte der Ball ĂŒber die Linie.

Mit diesem Treffer ging es auch zum Pausentee.

Nach der Pause versuchten unsere Jungs einen schnellen Anschlusstreffer zu erzielen. Dieser gelang auch in der 52. Minute durch ein Eigentor von Nico Paepke.

Hierbei könnte man erklĂ€ren, dass der Treffer erzwungen wurde usw. 😜. Aber wir wollen realistisch bleiben…. Der Anschlusstreffer fiel glĂŒcklich aus dem Nichts 😁.

Dennoch gab dieser Treffer RĂŒckenwind. Jetzt wollte man unbedingt den Ausgleich erzielen blieb aber weiterhin zu umstĂ€ndlich. In der 65. Minute ging Schulle in den Strafraum.

Bei diesem Zweikampf gingen beide Spieler zu Boden und der Strausberger hielt den Ball mit der Hand auf. Eigentlich eine klare Angelegenheit. Das sah der Linienrichter der die Aktion auf seiner Seite genau beurteilen konnte scheinbar Ă€hnlich. Der Schiedsrichter pfiff. Nach kurzem ĂŒberlegen gab er keinen Elfmeter sondern Freistoß fĂŒr den FC.

Der Assistent beurteilte die Situation anders ( die Aktion war direkt vor seinen Augen ) und wollte RĂŒcksprache mit dem Referee halten. Leider behielt der Referee nach RĂŒcksprache mit seinem Assistenten seine exklusive Meinung und gab keinen Strafstoß. Quasi im Gegenzug fiel in der 67. Minute das 3:1 durch Yassine Salah.

Dieses Tor wurde von hinten nach vorne gut durchgespielt und war somit der Angriff des Tages und gleichzeitig unser Genickbruch. In der folge ließ der FC zwei bis drei Kontermöglichkeiten klĂ€glich liegen.

Fazit:

Bis zum 3:1 ein Spiel der glĂŒcklichen ZufĂ€lle und Entscheidungen des Referee´s. Ein Fußballspiel, dass das PrĂ€dikat „ SCHLECHT“ an diesem Tag verdient hat.

So wie das Spiel dann aber am Ende gelaufen ist ein verdienter Sieg fĂŒr den FC.