BannerbildSGESpieltagUnsere Nr.1 Eintracht BötzowEin Dorf, ein VereinEintracht BötzowSpieltagUnsere KleinstenEintracht LadiesVereinsfahrtEin Dorf, ein Verein / FamiliePokalsieger

Spielberichte 1. Männer

Besprechung

1.Spieltag:

Saisonauftakt vermasselt 😔

Unsere Jungs mussten zum Auftakt der neuen Saison nach Strausberg zum FC anreisen.

Der FC Strausberg ist bzw. war nach den Abstiegen der letzten Jahre ( von Oberliga zur Landesklasse ) ein Neuling unserer Liga und somit auch für unsere Jungs.

Die rund 75 Zuschauer sahen von Beginn an ein zähes Fußballspiel.

Zwei Mannschaften die sich mehr oder weniger im Mittelfeld neutralisierten.  Unsere Jungs verteidigten im neuen System sehr diszipliniert.

Dafür fehlte offensiv der letzte Pass bzw. Idee.

Wenn man kein Glück hat, hat man häufig Pech bzw. Sch….e am Schuh und manchmal lenken Unparteiische ein Spiel in eine Richtung.

Der erste Gegentreffer resultierte durch einen Elfmeter.

Der Strausberger Spieler ging über die rechte Seite in den Strafraum und kreuzte unseren Verteidiger. Ob getroffen oder nicht. Es war die erste gute Aktion im Spiel. Somit ging der Gastgeber in der 30. Minute durch einen verwandelten Elfmeter durch Benjamin Bock in Führung.

Das 2:0 war am Ende Slapstick pur. Luis Suter wird von Nickel bei der Klärung angeschossen und somit trudelte der Ball über die Linie.

Mit diesem Treffer ging es auch zum Pausentee.

Nach der Pause versuchten unsere Jungs einen schnellen Anschlusstreffer zu erzielen. Dieser gelang auch in der 52. Minute durch ein Eigentor von Nico Paepke.

Hierbei könnte man erklären, dass der Treffer erzwungen wurde usw. 😜. Aber wir wollen realistisch bleiben…. Der Anschlusstreffer fiel glücklich aus dem Nichts 😁.

Dennoch gab dieser Treffer Rückenwind. Jetzt wollte man unbedingt den Ausgleich erzielen blieb aber weiterhin zu umständlich. In der 65. Minute ging Schulle in den Strafraum.

Bei diesem Zweikampf gingen beide Spieler zu Boden und der Strausberger hielt den Ball mit der Hand auf. Eigentlich eine klare Angelegenheit. Das sah der Linienrichter der die Aktion auf seiner Seite genau beurteilen konnte scheinbar ähnlich. Der Schiedsrichter pfiff. Nach kurzem überlegen gab er keinen Elfmeter sondern Freistoß für den FC.

Der Assistent beurteilte die Situation anders ( die Aktion war direkt vor seinen Augen ) und wollte Rücksprache mit dem Referee halten. Leider behielt der Referee nach Rücksprache mit seinem Assistenten seine exklusive Meinung und gab keinen Strafstoß. Quasi im Gegenzug fiel in der 67. Minute das 3:1 durch Yassine Salah.

Dieses Tor wurde von hinten nach vorne gut durchgespielt und war somit der Angriff des Tages und gleichzeitig unser Genickbruch. In der folge ließ der FC zwei bis drei Kontermöglichkeiten kläglich liegen.

Fazit:

Bis zum 3:1 ein Spiel der glücklichen Zufälle und Entscheidungen des Referee´s. Ein Fußballspiel, dass das Prädikat „ SCHLECHT“ an diesem Tag verdient hat.

So wie das Spiel dann aber am Ende gelaufen ist ein verdienter Sieg für den FC.

 

Aktion im Derby

2.Spieltag: 

Derby Niederlage 😞

Wie in der letzten Woche passt die Überschrift:

„Wenn man kein Glück hat, hat man häufig Pech bzw. Sch….e am Schuh und manchmal lenken Unparteiische ein Spiel in eine Richtung.“

Unsere Jungs mit mehr Spielkontrolle und bemüht das Spiel zu machen. Die Gäste aus Vehlefanz wie immer lauernd auf Fehler. Das Pech verfolgt uns leider immer noch. So mussten wir in der 19. und 28. Minute verletzungsbedingt beide Stürmer ( Schmiddi und René ) auswechseln 😞. Gute Besserung und schnelle Genesung 🍀

AUFREGER NR 1 in der ersten Halbzeit als Schulle im Pressing dem Gästekeeper den Ball vom Fuß nimmt und dieser beim Versuch der Klärung über den Ball tritt und Schulles Fuß eindeutig trifft. Eigentlich Elfmeter und GELB für den Keeper.

So ging es mit dem Stand von 0:0 in die Pause. Eine Halbzeit in der beide Mannschaften taktisch diszipliniert spielten und sich neutralisierten.

Die ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte waren die stärksten der Gäste. Hier leisteten wir uns einige Fehler die der Gegner nicht ausnutzen konnte. Nach dieser Phase bekamen wir wieder die Spielkontrolle. In der 55. Minute wechselten wir nochmal mit Maxi und Serafin Tempo ins Spiel ein. Die vertikalen Zuspiele wurden gefährlicher und in der 65. Minute der AUFREGER NR. 2. Im 1:1 Duell in der Box trifft der IV der Gäste nicht den Ball sondern die Hacken von Sera. Auch hier hätten sich die Gäste über den Elfmeterpfiff nicht beschweren dürfen. Im Gegenzug fällt das 0:1 durch Lukas Bertram.

Unsere Jungs versuchten alles um den Ausgleich zu erzielen. AUFREGER NR. 3 und 4 in der Nachspielzeit.

Eine Tätlichkeit ( Aussage vom Referee ) führte zum Freistoß und zur zweiten gelben Karte ( gelb / rot ). Glück 🍀 für den Gästespieler das er bei dieser Bewertung nicht die eigentliche Bestrafung erhalten hat ( glatt rot ).

Beim Freistoß eine Gewühl im 5‘er. Die Gäste können den Ball nicht klären und plötzlich schreit alles Handspiel. Wieder kein Pfiff 😯. Unmittelbar danach ist Schluss.

Am Ende ein Spiel das als Zuschauer Spaß gemacht hat zuzuschauen. Hohes Tempo, taktisch diszipliniert und viel Energie auf dem Platz. Leider waren die Unparteiischen dem Niveau nicht gewachsen und somit hat das glücklichere Team gewonnen.

Schade für unsere Jungs, dass dieses zweimal hintereinander passierte und sie somit um ihren Ertrag gebracht wurden.

Aber wie sagt man so schön im Fußball 🤷‍♂️: „ In einer Saison gleicht sich alles aus 😉

Ein Dorf, ein Verein ❤️💚

Raus in Runde 1

1.Pokalrunde

Wieder "RAUS" in Runde 1 😞

Ein zweiklassen Unterschied war am Sonntag zu erkennen. Der Gastgeber aus Glienicke zeigte was einfacher ehrlicher Fußball ist und bezwang unsere Jungs mit 6:0. 

Wenn wir ehrlich zu uns selber sind muss man erkennen, dass das Ergebnis noch schmeichelhaft war. 

Spieltag

3. Spieltag

Die Trauben hängen zu hoch in Schönow

Nach dem Pokaldebakel war kein Aufbäumen in Schönow in Sicht ☹️.

Unsere Jungs zwar bemüht aber ohne Durchschlagskraft. Zusätzlich wurde jeder Fehler gnadenlos bestraft. Gerade diese einfachen Fehler machen wir zur Zeit zu häufig.

Auflaufen

4. Spieltag

Am Samstag empfingen unsere Jungs unsere Gäste aus Joachimsthal. Ein Spiel was über weite Strecken auf Augenhöhe agierte. Die Einstellung unserer Jungs war am heutigen Tag überragend. Das merkten auch die Zuschauer und feuerten unsere Jungs lautstark an. In der 47. Minute wurden wir, wie so häufig in der Saison, durch einen Fehler gnadenlos bestraft und mussten das 0:1 hinnehmen. Keine Minute später konnte Rene Körter per Kopf zum 1:1 ausgleichen. Mit dem Anschlusstreffer entwickelten unsere Jungs noch mehr Mut und wollten den Führungstreffer erzwingen. Leider werden unsere Jungs momentan nicht belohnt. Niklas Schulz erzielte den Führungstreffer wurde aber wegen angeblicher Abseitsposition zurückgepfiffen. In der 65. Minute eine ähnliche Situation für unsere Gäste. Nur diesmal entschied der Referee zu Gunsten von Joachimsthal. Wie sagt man so schön: " Wenn man unten steht .......usw 😉". Somit mussten unsere Jungs erneut mit dem Rückstand umgehen. Man versuchte alles für den Ausgleich und ging in den letzten Minuten immer höheres Risiko. Dieses nutzten unsere Gäste zweimal aus und konterten unsere Jungs aus. Dennoch ein großer Kampf unserer Jungs. Mit dieser Einstellung sollte man nächste Woche nach Grünow fahren. 

1. Männer

5. Spieltag

Kellerduell

1. Männer reisten am Samstag zum Kellerduell nach Grünow. Verlieren war eigentlich verboten. 

Unsere Jungs begannen stark und konnten sich in den ersten 25 Minuten klare Vorteile verschaffen und hätten hier bereits mindestens 4 Tore erzielen müssen. Eine alte Fußballweisheit besagt, dass wenn man sie vorne nicht macht wird man gnadenlos bestraft. Das passierte dann auch in der 30. Minute. Ein Eckball der nicht konsequent geklärt wird führte zum Rückstand. 

Man konnte regelrecht sehen wie die Köpfe grübelten. Das Passspiel wurde jetzt immer schlampiger. Die Abstände größer und der Gastgeber gnadenlos effizient. So musste man mit 3 Toren Rückstand in die Pause.

Nach dem Pausentee versuchten unser Jungs den Anschluss zu finden. Aber Grünow war effektiv und nutzte seine Chancen. Am Ende stand es verdient 5:0.

Nach oben kommen ist einfach. Oben bleiben ist schwierig. Genau das müssen unsere Jungs gerade lernen.

Um aus dem Tal der Tränen rauszukommen müssen die Basics stimmen. Genau hier muss sich jeder einzelne hinterfragen. 

 

Spieltag

6. Spieltag:

SV EINTRACHT BÖTZOW VERLANGT BLAU-WEISS WRIEZEN ALLES AB

Wieder werden unsere Jungs für eine engagierte Leistung nicht belohnt. Man fragt sich schon wieviel Pech eine Mannschaft haben kann 😞 ?!

Bereits in der ersten Minute lagen wir durch Niklas Fritsche mit 0.1 hinten. Der Erlöser war scheinbar die 12 Minute mit dem Elfmeter den Armando beim zweiten Anlauf zum 1:1 verwandelte. Keine 10 Minuten später erhöhte er auf 2:1. Somit gingen wir auch zur Pause.

Der Ausgleich zum 2:2 und die Führung sind exemplarisch für unsere aktuelle Situation. Beim Ausgleich geht ein klares Foul an Peer Werner voraus. Hierbei lässt der Referee Vorteil laufen der keiner ist. Eine klare Fehlentscheidung den Wriezen mit schnellem Umschaltspiel Eiskalt nutzt. Ein abgefälschter Freistoß ( siehe Video )  führte zur Gästeführung.

Trotzdem gaben unsere Jungs nicht auf und wollten unbedingt den Ausgleich erzielen. Dieser gelang auch durch Schmiddi. Leider pfiff der Referee wegen angeblicher Abseitsposition den Treffer weg. Mit der Begründung: " der Ball wird vom Wriezener gespielt". Am Ende wäre mindest ein Punkt verdient gewesen. So müssen sich unsere Jungs mit einer erneuten Niederlage beschäftigen. 

 

Logo

7.Spieltag:

Nichtantritt in Gramzow 

Buddel, Platte, Schmiddi, Krumpi und Benny sind aktuell Corona positiv. Zwei weitere liegen mit Grippe flach. Somit fehlen 7 Mann und dadurch hätten wir nur einen Kader von 10 Mann.

Daher baten wir um Spielverlegung beim Staffelleiter und dem VfB Gramzow.

Leider haben beide Parteien dem nicht zugestimmt.

Zusammen

8. Spieltag:

Verdienter Heimsieg gegen die Reserve vom OFC

Als erstes Wünschen wir Niklas Wolf vom OFC II gute Besserung und hoffen auf schnelle Genesung 🍀

Nach einem Sturz auf den Rücken musste der Junge leider medizinisch abtransportiert werden. 

Gute Besserung vom gesamten Team der SGE 🍀

 

Zum Spiel:

Unsere Jungs zeigten von Beginn an eine engagierte Leistung und spielten gradlinig nach vorne mit dem Manko, dass der letzte Pass, Schuss, Ablage usw. leider immer etwas schlampig gespielt wurde. Der OFC II lauerte auf Fehler die wir im heutigen Spiel selten anboten. Grundsätzlich hätten sich unsere Jungs schon in der ersten Halbzeit mit einem Tor belohnen müssen.

Der Erlösung passierte in der 56. Minute durch das Tor des Monats in Oberhavel. Bei einem misslungenen Klärungsversuch vom OFC II fiel der Ball an der Mittellinie Niklas Schulz vor die Füße. Handlungsschnell sah er, dass der Torhüter zu weit vor dem Tor stand und zirkelte technisch hervorragend den Ball von der Mittellinie  über den Torhüter zur verdienten Führung. 

Nach der Verletzungspause verlor das Schiedsrichtergespann etwas den Faden.

Das Spiel wurde jetzt hektisch und emotional. Der OFC II versuchte den Ausgleich zu erzielen ohne aber zwingend zu sein und sich Chancen zu erspielen. Die letzte Viertelstunde mussten wir aufgrund einer überzogenen Ampelkarte in Unterzahl auskommen. Auch hier verteidigten unsere Jungs clever ohne eine Torchance zuzulassen. 

Am Ende einer Erlösung und ein verdienter Heimsieg. 

Ein Dorf, ein Verein ❤️💚

Team

9. Spieltag:

Desaströser Auftritt 

Unsere Jungs präsentierten sich gegen Einheit Zepernick in einer desaströsen Verfassung und verlor mit 0:10.

Man kann ja verlieren und gerade gegen die Einheit aus Zepernick. Die Frage ist nur "WIE"

Das war ein kollektives Versagen und darf bei allen Entschuldigungen so nicht passieren.

In der aktuellen Situation sollte das Ergebnis schnell aus den Köpfen und jeder sollte sich hinterfragen. In der nächste Woche ist verlieren verboten. Denn mit Britz haben wir ein 6 Punkte Spiel vor der Brust. 

 

Spieltag

10. Spieltag:

Wiedergutmachung geglückt

Am heutigen Spieltag empfingen unsere Jungs die Gäste der Fortuna aus Britz. Den Jungs war klar, dass es sich um ein 6 Punkte Spiel handelt und verlieren verboten war.

Mit Beginn zeigten unsere Jungs eine klare Struktur und waren das bessere Team. Bis zum Strafraum kombinierte man sich gut durch. Leider belohnte man sich in dieser Phase nicht. In der 37. Minute ging die Fortuna in Führung. Ein diagonaler Ball wurde nach links geschlagen. Dieser Ball wurde per Flanke auf den zweiten Pfosten geschlagen und direkt ins lange Eck verwertet. Irgendwie passend in unserer aktuellen Situation. 

Aber unsere Jungs ließen sich nicht beirren und konnten über einen Standard ausgleichen.

Helle schlug den Ball über links und unser Neuzugang Ramon war per Kopf zur Stelle. Mit dem 1:1 ging es auch zur Pause.

Unsere Jungs kamen gut aus der Pause und erhöhten nochmal den Druck. In der 51. Minute war Jan ( weiterer Neuzugang ) nach eine Ecke zur Stelle und köpfte uns zur 2:1 Führung.

Fünf Minuten später erhöhte Benny Ende zum 3:1. Jetzt versuchte die Fortuna alles um den Anschlusstreffer zu erzielen. Sie stellen Ihr System um. Damit bekamen unsere Jungs Kontermöglichkeiten. Einen davon verwertete Serafin in der 88. Minute zum 4:1 Endstand.

Big Point gezogen. Erfreulich war auch die Art und Weise unseres Spiels. Genau hier müssen wir weiter anknüpfen.